Die Saison für 2017 ist beendet. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in 2018

Innovation aus Island: Mehr Verkehrssicherheit durch clevere Markierung

Zebrastreifen sind seit ihrer "Erfindung" im Jahr 1948 nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken. Die ersten ihrer Art wurden in London angebracht - damals noch in Form von zwei punktierten Streifen, die parallel zueinander verliefen.

Die ersten Zebrastreifen in ihrer jetzigen Form gibt es in Mitteleuropa seit Anfang der 50er-Jahre. Es dauert allerdings bis in die 60er-Jahre, ehe Fußgängern Vorrang gegenüber Autofahrern zugestanden wurde.

Obwohl Zebrastreifen für Verkehrssicherheit stehen, kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Daher gibt es laufend Initiativen, wie man die Sichtbarkeit dieser Schutzwege erhöhen kann.

Neben Beschilderungen setzte man dafür vor allem auf optische Signale. Varianten sind unter anderem die Verwendung von Farben oder LED-Leuchten. Manches funktioniert, manches nicht. So wurde im Herbst 2004 in Graz versucht, Zebrastreifen in Querrichtung anzubringen, was die Sicherheitssituation jedoch kaum merklich verbesserte.

Eine Kleinstadt in Island geht nun einen neuen Weg. Mit der Markierung des ersten 3D-Zebrastreifens könnte ein Weg gefunden sein, der noch genügend optischen Reiz für Autofahrer bietet, um das Tempo zu reduzieren. Das isländische Städtchen 
Isafjordur im nord-westlichen Teil des Landes verbindet künstlerisches und funktionelles Design und landet damit derzeit global in den Sozialen Medien einen Volltreffer.

 Hier gibt es ein Video zu dem neuartigen Schutzweg in island.

Auch in anderen Ländern gab es bereits Versuche mit 3D-Zebrastreifen:
Hier ein Video von der gleichen Technik, angewendet in Südindien.
Hier ein Video einer dreifärbige 3D-Variante in Indien.
Hier ein Video einer Anwendung in Russland.

Fahrradklimatest 2016

Die Ergebnisse sind da!

Macht Radfahren in Deiner Stadt Spaß oder ist es Stress?

Mehr als 120.000 Bundesbürgerinnen und -bürger haben 539 Städte und Gemeinden im Herbst 2016 bewertet. Wie Vechta im Einzelnen abgeschnitten haben, verraten wir unter der Rublik "Fahrradklima-Test 2014+2016".

 

© 2017 ADFC ADFC Vechta